Unwetter über der Toskana und Ligurien – Schäden in Millionenhöhe

share on:

Das Unwetter in vielen Regionen war angekündigt, wo schwere Unwetter auf Italien treffen sollten. Neben Ligurien, Veneto, Lombradei , Trentino und Südtirol hat es auch die Toskana erwischt. extrem Regenmengen, extrem starker Wind und Wirbelstürme haben viele Schäden verursacht – Feuerwehr und Zivilschutz sind im Dauereinsatz.

Schäden sind entlang der gesamten Küste und auch im Landesinneren zu verzeichnen.

Insel Elba: Auf Grund der starken Sturms kam es auf Elba zu Überschwemmungen in Häusern und Geschäften sowohl in Portoferraio als auch in Marina di Campo und Porto Azzurro . Schulen bleiben geschlossen. Die Verbindungen zu den Inseln wurden eingestellt.  In Marina die Campo und Porto Azzuro wurden Teile der Mauer des Wellenbrechers durch die Wucht des Sturmes zerstört. Zwei Personen sind aus Boot gerettet worden, wo sich das Boot auf die Felsen am Golf von Portoferraio schmetterte.Das historische Zentrum wurde auf Anordnung der Behörden geschlossen.

 

Provinz Livorno : Hier hat es besonders zwischen Rosiniano und Piombino schwer erwischt. In der Gegend um Rosignano Marittimo hat Wirbelsturm Schäden an Mauern und Hausdächern verursacht.  Hier kam es auch zu Evakuierungen von Personen. In Piombino ist Wasser in ein Lokal in der Nähe von Piazza Bovio  angedrungen und hat Teile des Restaurants beschädigt. Zahlreiche Bäume sind eingestürzt und auf Häuser gefallen.

 

Provinz Pisa: Im Dorf Orciano Pisano hat ein Wirbelsturm in der Nacht um 3 Uhr Hausdächer abgedeckt und Autos beschädigt.  Hier mussten fünf Personen Häuser verlassen.  Auch betroffen waren  Guardistallo und Santa Luce , wo auch Schäden an Geschäften und Häusern zu verzeichnen sind.

 

Insel Giglio : Auf Giglio wurden Scirocco Wind Stäken von über 120 km/ h gemessen. Beeindruckende Wellen konnten hier gesichtet werden, die man auch in den Videos betrachten kann. Die Wellen haben hier Schäden am Molo Rosso an der Kaimaier und an den Wegen entlang des Meeres verursacht.

 

Nicht in der Toskana – sondern in der Nachbarprovinz Ligurien gab es beträchtliche Schäden – im Vergleich zu Ligurien ist hier Toskana glimpflich davon gekommen – was 8 Meter hohe Wellen mit einen Luxus Yachthafen wie Rapallo machen können, zeigen diese Bilder im folgenden :